Offenes Adventsfenster 2023
Wie jedes Jahr öffnete unsere Schule am letzten Dienstag vor den Ferien das Adventsfenster, schön gestaltet durch unsere FsJlerinnen Anne und Fenja.
In Vorbereitung auf diesen Abend wurden Nachmittage lang fleißig Plätzchen gebacken, in den Musikgruppen des 4. Schuljahres erste Stücke auf den Instrumenten eingeübt, im Schulchor Lieder mit Bewegungen verknüpft und im 2. Schuljahr das Lied „Lichterkinder“ einstudiert.
Dass sich die vielen Proben gelohnt haben, erlebten die vielen Besucher bei den stimmungsvollen Aufführungen.
Im Anschluss an die musikalischen Highlights lud das Kollegium wieder zu Kinderpunsch, Glühwein und Selbstgebackenem ein.
Herzlichen Dank an alle, die zum Gelingen dieses Abends beigetragen haben!

20231219_180200_resized
20231219_180200_resized
20231219_181629_resized
20231219_181629_resized
IMG_9940
IMG_9940
IMG_9950
IMG_9950
IMG_9946
IMG_9946
IMG_9944
IMG_9944
IMG_9941
IMG_9941
20231219_181636_resized
20231219_181636_resized



Rotkäppchen und der Wolf in Angst
Ein fester Bestandteil unserer Jahresplanung ist ein Besuch im Theater. Dank der finanziellen Unterstützung unseres Fördervereines konnten sich alle Klasse auf den Weg nach Neuwied machen und das Weihnachtsstück „Rotkäppchen und der Wolf in Angst“ besuchen.
Schon der Titel lässt erahnen, dass es sich hier nicht um das klassische Märchen handelt.
Der Wolf liebt Blumen und ist Vegetarier? Die Großmutter denkt gar nicht daran, krank im Bett zu liegen? Rotkäppchen möchte lieber ihren ganz eigenen Weg gehen? Die moderne Interpretation des bekannten Märchens stellte so einiges auf den Kopf und verbreitete die Botschaft: Selber Denken macht Spaß und vor dem Fremden hat nur Angst, wer es nicht kennt!
Die Gegenüberstellung der beiden Märchenfassungen im Nachgang an den Theaterbesuch bot jede Menge Gesprächsanlässe und alle waren sich einig, dass es durchaus spannend ist, hin und wieder mal die Perspektive zu wechseln!



Baumschmuck für das Rathaus
In jedem Jahr darf eine Grundschule der Pellenz den großen Baum im Rathaus schmücken und so dessen Eingangshalle ein klein wenig verschönern. In diesem Jahr war die GS Kruft wieder an der Reihe. Gerne übernahm die Klasse 3a unter Leitung ihres Klassenlehrers Andreas Bäcker diese Aufgabe und wurde mit Kakao und Schokolade dafür belohnt. Außerdem erhielt jedes weitere Kind der Schule einen Schoko-Weihnachtsmann. Wenn sich das nicht mal gelohnt hat!



Premiere des GTS-Schulchores beim Lichterfest
Der Schulchor der Ganztagsschule Kruft feierte 30. November 2023, einen ersten Auftritt beim diesjährigen Lichterfest in Kruft.
Das Rathaus war um 18:15 Uhr der Schauplatz dieses musikalischen Ereignisses, das zahlreiche begeisterte Zuschauer anlockte. Mit einer gelungenen Auswahl festlich-fröhlicher Lieder versetzte der Chor unter der Leitung von Frau Assion-Bolwin die Zuhörer in vorweihnachtliche Stimmung.
Neben dem Lied „Winterfest“ standen auch die Lieder „Wie sieht ein Engel aus", „Der Weihnachtsmann mit dem langen weißen Bart“ sowie der Weihnachtsklassiker „In der Weihnachtsbäckerei" auf dem Programm. Die Darbietungen zeugten von der Spielfreude des Chores und verbreiteten eine ansteckende Freude über den gesamten Rathausvorplatz. Der Auftritt beim Lichterfest war nicht nur ein musikalisches Highlight, sondern auch eine Gelegenheit für die Chormitglieder, ihr Können vor einem breiten Publikum zu präsentieren.
Ein herzliches Dankeschön geht an alle Beteiligten, insbesondere an die Chormitglieder und Frau Assion -Bolwin, die durch ihr Engagement, diesen Abend möglich gemacht haben.
Einen weiteren Auftritt des Schulchores wird es anlässlich des offenen Adventsfensters am 19.12. um 18 Uhr an der Schule geben!



Handball-Aktionstag 2023
Zum zweiten Mal nach 2022 drehte sich am 21.11. alles um einen kleinen Ball.
Mitglieder der HSV Rhein-Nette sowie des TV Kruft besuchten unsere Schule und verwandelten die Turnhalle für einen Vormittag in einen Trainingsparcours. An verschiedenen Stationen durchliefen die einzelnen Jahrgangsstufen abwechslungsreiche Übungen zum Zielwurf, Passen und Dribbeln.
Die erzielten Leistungen wurden für jedes Kind in einem kleinen Pass eingetragen.
Ein nicht unanstrengender Schulvormittag mit viel Spaß, Ehrgeiz, Motivation und sozialem Miteinander ging viel zu schnell zu Ende. Im Frühjahr soll daher für alle, am Handball-Aktionstag teilgenommenen Schulen ein kleines turnier stattfinden. Um dieses auch im Unterricht vorzubereiten erhielten die Lehrer wertvolle Anregungen und Unterrichtsbausteine.
Wir sagen vielen herzlichen Dank für diese gelungene Aktion des Handballverbands Rheinland!




Nachhaltigkeitstag
Letzten Samstag, 18.11., war es wieder so weit:
Während unsere 4. Klassen der Tag der offenen Tür der Realschule+ in Mendig besuchte, hatten die Klassen 1-3 einen besonderen Schultag. Deutsch und Mathe suchte man an diesem Vormittag vergebens. Alles drehte sich um das Thema Nachhaltigkeit und Umweltschutz. Als zertifizierte „Nachhaltige Schule“ ist es uns über den regulären Unterricht hinaus ein Anliegen, solche Themen immer wieder in den Fokus zu rücken und sensibel zu machen.
In zwei aufeinanderfolgenden Workshops beschäftigten sich die jungen Umweltschützer mit
- Reinigung und Einsparung von Wasser
- Kochen mit Lebensmitteln, die zu gut für die Tonne sind
- Upcycling von Klopapierrollen zu Vogelfutterstangen
- Upcycling von Eierkartons zur Weihnachtsdekoration
- Spielen aus Flaschendeckeln
- Milchtütendruck
- Herstellen von Bienenwachstüchern, um Lebensmittel plastikfrei aufzubewahren
- und Energiesparmaßnahmen.
Voller Eindrücke und „Mitbringsel“ endete dieser Projekttag und es waren sich wieder einmal alle einig, dass „es richtig toll war“!
Für die Spenden der Lebensmittel danken wir ganz herzliche REWE Hundertmark in Mendig!

20231118_092059
20231118_092059
20231118_092132
20231118_092132
DSC_0680
DSC_0680
DSC_0681
DSC_0681
IMG_3242
IMG_3242
IMG_5210
IMG_5210
image5
image5
image0
image0
image2
image2
IMG_3251
IMG_3251
IMG_5212
IMG_5212
IMG_5214
IMG_5214
IMG-20231120-WA0003
IMG-20231120-WA0003
IMG_20231118_104748
IMG_20231118_104748
1000041197
1000041197



Tage des Lesens 2023
Sarina Keller, Autorin und Pädagogin aus Zweibrücken, besuchte am 17.11.2023, dem bundesweiten Vorlesetag 2023, die Klassenstufe 4. Mit im Gepäck hatte sie ihr erstes Kinderbuch, in dem die Geschichte der Schnecke Kami erzählt wird. Sie macht sich von ihrer Neugier getrieben auf, um eine Reise ins Unbekannte zu starten und überwindet dabei ihre Ängste...
„… Weil Vertrauen viel wertvoller ist als Angst, weil Selbstwahrnehmung viel echter ist als Fassade, weil innere Stärke aus innerer Ruhe kommt, weil in der Dunkelheit das Licht, weil im Schwarz alle Farben geboren werden und weil außerdem die Gemeinschaften, in denen wir leben mehr Liebe und Freundlichkeit ausstrahlen, wenn jedes einzelne kleine Individuum von Beginn an lernt sich selbst zu lieben und sich neugierig und offen in seine Umgebung zu wagen, deshalb ist dieses Buch ohne Altersbeschränkung zu empfehlen.(…)“, sagt der Verlag über das Buch.
Zusätzlich führte sie mit den Kindern einen Workshop durch, in dem das Buch mit seinen Themen pädagogisch aufgearbeitet wurde. Auch unsere Viertklässler werden bald eine Reise ins Unbekannte starten, weshalb das Buch an dem Tag sicher sehr gut passte.
Insgesamt waren unsere Tage des Lesens wieder eine schöne Unterbrechung des Schulalltags. An drei Tagen lasen Lehrer und Eltern aus Kinderbüchern unterschiedlichster Genres vor und konnten so die Kinder neugierig machen und vielleicht auch zum Lesen verlocken. Ein schöner Nebeneffekt dieser Vorlesezeit ist die Schulung des Hörverständnisses und des Zuhörens ohne dass der Inhalt viel Action braucht, um zu wirken.
Herzlichen Dank an alle Eltern, die zum Teil schon viele Jahre dabei sind oder sich neu bei uns eingebracht haben. Ohne Sie alle wären solche Aktionen viel schwerer durchführbar!

IMG_4571
IMG_4571
IMG_4569
IMG_4569
IMG_4579
IMG_4579
b36f3527-9975-4b6b-9249-b0b35e73819c
b36f3527-9975-4b6b-9249-b0b35e73819c



Vom Korn zum Brot / Vom Mehl zum Teilchen
Im Rahmen der Unterrichtsreihe „Vom Korn zum Brot“ ist der Besuch einer Bäckerei jährlich fest eingeplant. Die Besichtigung zählt zu den Highlights der Drittklässler. Wie jedes Jahr wurden wir dazu von der Eifeler Backstube empfangen.
Unsere drei Klassen der Stufe 3 besuchten an verschiedenen Tagen die Plaidter Produktionsstätte der Eifeler Backstube. Schon auf der Besichtigung des Lagers erhielten die Schüler zahlreiche Informationen zu Getreide- und Mehlarten. Besonders interessant wurde es aber in der Produktionshalle. Heute wird hier natürlich mit großen, modernen Methoden gearbeitet. Herr Gemein, der Firmeninhaber, und seine Mitarbeiter erklärten den Schülern ausführlich, welche Aufgaben die einzelnen Maschinen haben.
Zum Schluss durften alle Schüler selbst Hand anlegen. Mit vorbereitetem Teig und Tipps von den Profis konnten sie selbst Brezel, Zöpfe, Weckmänner u.a. formen und anschließend mit Zucker- und Schokostreuseln verzieren. Nach 20 Minuten Backzeit in den riesigen Backöfen nahmen die Kinder stolz ihre Teilchen in Empfang.
Der Besuch der Bäckerei hat uns wieder sehr beeindruckt. Herzlichen Dank an das ganze Team der Eifeler Backstube!

3 - 3c
3 - 3c
1 -3b
1 -3b
6 - 3c
6 - 3c
7 - 3c
7 - 3c
2 - 3b
2 - 3b
4 -3a
4 -3a
5 -3a
5 -3a




"Spannender Ausflug ins Anglerparadies: Projektkinder erkunden das Anglerheim in der Nettetaler Grube!
Ein außergewöhnliches Abenteuer erwartete unsere neugierigen Projektkinder, als sie kürzlich das Anglerheim in der malerischen Nettetaler Grube besuchten. Unter der fachkundigen Leitung von Herrn Schütt tauchten sie in die faszinierende Welt des Angelns ein und erfuhren alles, was es über diesen traditionsreichen Freizeitsport zu wissen gibt.
Herr Schütt, ein erfahrener Angler mit einem reichen Schatz an Kenntnissen und Erfahrungen, führte unsere Schülerinnen und Schüler durch die Grundlagen des Angelns. Von der Auswahl der richtigen Ausrüstung bis hin zu den besten Techniken, um einen Biss zu spüren, wurde jeder Schritt des Angelprozesses anschaulich erklärt.
Aber das Highlight dieses Tages war zweifellos, als die jungen Angler ihre ersten kleinen Fische an der Angel hatten! Strahlende Gesichter und aufgeregtes Geplapper erfüllten die Luft, als die Kinder stolz ihre Fang-Erfahrungen teilten. Diese Momente werden sicherlich lange in Erinnerung bleiben und haben bei vielen das Interesse am Angeln geweckt.
Wir möchten uns herzlich bei Herrn Schütt und dem Anglerheim in der Nettetaler Grube für die großartige Gelegenheit bedanken, die unseren Schülern geboten wurde.
Wir sind gespannt, welche Abenteuer unsere Projektkinder als nächstes erleben werden und freuen uns darauf, diese auf ihrer Reise zu begleiten.



Marco und das Feuer
Passend zum neuen Schuljahr begeisterte das Präventionstheater „Marco und das Feuer“ am 27.09.23 die Schüler und Schülerinnen der Grundschule Kruft.
Im Rahmen der Brandschutzerziehung wurden die Schüler und Schülerinnen auf kindgerechte Weise auf die Gefahren des Feuers hingewiesen und erfuhren, wie man sich im Brandfall richtig verhält, um sich und andere zu schützen.
Als besonderes Highlight durften Kinder aus jeder Klasse selbst zu kleinen Schauspielern werden und bei dem Höhepunkt der Darstellung mitwirken. In passenden Kostümen stellten sie die Flammen des Feuers dar, oder den Feuerwehrmann, der die Flammen erfolgreich bekämpfte. Abschließend sangen und tanzten alle gemeinsam zum Titellied „Ich wähl die eins-ein-zwo“ und erhielten ihren wohlverdienten Applaus.
Begeistert vom spannenden Finale der Aufführung, durften die Schüler und Schülerinnen im Anschluss Fragen an die Schauspieler/innen der „Opernretter“ stellen. Neben Fragen zum Schauspielberuf, zeigten die Kinder besonderes Interesse an der Bambini-Feuerwehr, was mit Blick auf die Nachwuchsförderung der Feuerwehr, sehr begrüßt wird.
Am Ende verließen die Schüler und Schülerinnen begeistert und mit einem Ohrwurm des Feuerliedes die Sporthalle.
An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal besonders bei den Sponsoren bedanken, die uns dieses lehrreiche Event ermöglichten! So waren auch Frau Berschbach als Vertreterin des Fördervereins sowie Herr Breitbach, Geschäftsführer der Unfallkasse RLP, jeweils bei einer Aufführung anwesend.


IMG-9185
IMG-9185
image_6487327 (3)
image_6487327 (3)
image_6487327
image_6487327
IMG-9167 (1)
IMG-9167 (1)
IMG-9137
IMG-9137



ADAC Fußwegtraining am 19.9. und 20.9.23
Auf dem Schulweg sicher unterwegs zu sein ist immer wieder ein wichtiges Thema. Genau dazu hat der ADAC ein Trainingsprogramm für Schulen entwickelt. Auf zwei Tage verteilt wurde dieses Programm von allen ersten Klassen durchlaufen. Es bestand zum einen aus einem theoretischen Teil, bei dem die Kinder auf Bildern das Verhalten von verschiedenen Verkehrsteilnehmern bewerten und korrigieren sollten. Immer dabei war der Rabe ADACus, der sich im Straßenverkehr besonders bunt und leuchtend kleidet, um besser gesehen zu werden. Nach dem theoretischen Teil kam das praktische Üben an die Reihe. Mithilfe eines Fußgängerüberwegs und einer Ampelanlage trainierten die Kinder das sichere Überqueren einer Straße. Dabei durften sie, neben der Rolle des Fußgängers, auch die Rolle des Autofahrers spielen. Besonderes Augenmerk wurde darauf gelegt, dass die Fußgänger Augenkontakt mit dem Autofahrer aufnehmen, um sicherzugehen, dass dieser sie auch gesehen hat. Das gemeinsame Singen und Tanzen des Verkehrsliedes machte den Kindern Spaß. Nachher gab es für die Kinder ADACus Aufkleber und eine Urkunde.




Herzlich Willkommen an der Grundschule Kruft
Am Dienstag, 5.9.23, war es endlich soweit! 65 neue Erstklässler machten sich erstmals auf den Weg zu ihrer neuen Wirkungsstätte.

Erfreulich gefüllt war unsere Turnhalle. Neben Eltern hatten auch zahlreiche Großeltern und Paten die Zeit gefunden bei diesem großen Tag anwesend zu sein.
Die Kinder der 2. Klassen begrüßten traditionelle die neuen Kinder. Martin Busenbender als Schulelternbeirat und Andrea Berschbach als Mitglied des Fördervereins hießen die Erwachsenen willkommen und motiveierten, Schule mitzugestalten.

Im Anschluss an die kleine Feierstunde erlebten die Kinder bereits ihre „erste Unterrichtsstunde“ in der Regenbogen-, der Igel- und der Waschbärenklasse, geleitet von Frau Schütz, Frau Freund und Herrn Witte, während die Erwachsenen bei tollem Wetter draußen durch den Förderverein verköstigt wurden.
Pastor Missong gestaltete ab 11 Uhr einen ökumenischen Einschulungsgottesdienst zum Motto „Du zählst!“
Wir heißen alle neuen Kinder und Eltern aufs herzlichste an unserer Schule willkommen und freuen uns auf gewinnbringende 4 Jahre!


IMG_20230905_091549
IMG_20230905_091549
IMG_20230905_091836
IMG_20230905_091836
IMG_20230905_092308
IMG_20230905_092308
IMG_20230905_092220
IMG_20230905_092220
IMG_20230905_091228
IMG_20230905_091228




Grundschule ade!
Nach 3 „abgespeckten“ Jahren konnten wir endlich wieder „groß denken“ und zum Modell der traditionellen Abschlussfeier zurückkehren.
So versammelten sich die Kinder der 4. Klassen sowie ihre Eltern, Großeltern und Gäste zu einem ökumenischen Wortgottesdienst in der der Pfarrkirche. Unter dem Leitsatz „Neue Wege gehen“ reflektierten die Schüler Vergangenes und schauten auf Zukünftiges.
Während die Kinder sich dann auf die große Feier in der Halle einstellten, konnten die Gäste beim Sektempfang ins Gespräch kommen.
Die 1,5 stündige Abschlussfeier in der Halle brachte die Erinnerung an „Vor-Corona-Zeiten“ zurück. Die ganze Schulgemeinschaft, Mitarbeiter aus GTS und BGS, Vertreter der Ortsgemeinden, des Fördervereins und des Schuleternbeirates waren gekommen, um ein abwechslungsreiches Programm zu erleben. Nachdem die Bläser-, Gitarren- und Rhythmusgruppen der 4. Klassen eröffnet hatten, interpretierte Frau Spies in ihrer Rede das Motto der Feier „Wir verlassen diese Insel“. Frau Berschbach sowie Herr Busenbender wandten sich stellvertretend für FöV und SEB mit Worten des Abschiedes an die Schüler.
Auch die traditionellen Ehrungen konnten in diesem Jahr wieder vor großem Publikum vorgenommen werden. Lena, Noah und Leon erhielten den Preis für soziales Engagement, Mila, Steffi und Ben, knackten den Antolin Highscore und Mick erhielt einen Sonderpreis, da er freiwillig 1 Jahr lang die Schach-AG begleitete und unterstützte.
Emotional wurde es dann bei der Verabschiedung einiger Mitarbeiter. Neben den FsJlern wurde unser Jahrespraktikant sowie unsere beiden Junglehrer Herr Neideck‬‬ und Herr Germann verabschiedet, da sie ins Referendariat starten.
Nach 10jähriger Dienstzeit entließen auch unsere GTS-Sekretariatskraft Frau Girnus in den wohlverdienten Ruhestand. Was hätte am letzten Schultag vor den Sommerferien da besser gepasst, als dass das Kollegium ihr ein Abgangszeugnis geschrieben hätte?
Der Höhepunkt des Vormittags war dann das, mit den Klassenlehrern einstudierte, Minimusical der 4. Schuljahre „Wir verlassen diese Insel“. Stimmungsvoll nahmen Piraten Abschied, erinnerten sich an Vergangenes und suchten den Schatz der Zukunft.

IMG_2158
IMG_2158
IMG_2160
IMG_2160
IMG_2176
IMG_2176
IMG_2186
IMG_2186
IMG_2230
IMG_2230
IMG_2225
IMG_2225
IMG_2219
IMG_2219
IMG_2205
IMG_2205
IMG_2189
IMG_2189
IMG_2234
IMG_2234
IMG_2238
IMG_2238
IMG_2243
IMG_2243
IMG_2249
IMG_2249
IMG_2255
IMG_2255



Großartiges Puppenspielabenteuer an der Grundschule Kruft!
Ein zauberhaftes und unvergessliches Erlebnis erwartete am Freitag, den 14.07.23 die Kinder der Grundschule Kruft, als der Puppenspieler Nick Hoffmann mit seiner bezaubernden "Hoffmanns Puppenbühne" bei uns zu Gast war. Während die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 1 und 2 mit dem kleinen Drachen Kokosnuss auf eine spannende Reise gingen, erlebten die Klassenstufen 3 und 4 wie der liebenswerte Kater Findus in ein ungewöhnliches Plumsklo umzogen.
Das Abenteuer begann in der wunderbaren Welt von Kokosnuss, einem kleinen, quirligen Drachen, der die Herzen der Kinder im Sturm eroberte. Mit bunten Kulissen und lebendigen Puppen entführte uns Nick Hoffmann in Welten, in denen die Kinder gemeinsam mit Kokosnuss zahlreiche lustige Abenteuer erlebten. Die Geschichte brachte nicht nur Spaß, sondern vermittelte auch wichtige Werte über Freundschaft, Mut und Zusammenhalt – alles verpackt in einer zauberhaften Puppenshow.
Für die älteren Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 3 und 4 wartete ein besonderes Abenteuer: Findus, der quirlige Kater, und sein liebenswerter Besitzer Petterson zogen kurzerhand in ein umgebautes Plumsklo! Die Kinder waren fasziniert von Findus' Einfallsreichtum und seinem Charme. Die Geschichte brachte nicht nur zum Lachen, sondern zeigte auch, dass wahres Zuhause mehr als nur ein Ort ist, sondern vielmehr ein Gefühl von Geborgenheit und Zusammengehörigkeit.
Nach den Aufführungen durften die Schülerinnen und Schüler hautnah erleben, wie die Puppen aus den Werkstätten der berühmten Muppets entstanden sind.
Ein großer Dank gilt Nick Hoffmann und seiner "Hoffmanns Puppenbühne" für diese Momente. Sein Talent und seine Hingabe zur Kunst des Puppenspiels begeisterten nicht nur die Kinder, sondern auch die Lehrkräfte und das gesamte Team der Grundschule Kruft.

IMG_6720
IMG_6720
IMG_6725
IMG_6725
IMG_6727
IMG_6727
IMG_6728
IMG_6728
IMG_6716
IMG_6716
IMG_6731
IMG_6731
IMG_6730
IMG_6730
IMG_6729
IMG_6729



Auf den Spuren großer Stars
Am 13. Juli 2023 hatten unsere Ganztagskinder ein ganz besonderes Abenteuer: Einen Ausflug zum Tonstudio 61, das sich hinter den geheimnisvollen Türen von Christian Gellers Klangwelt verbirgt! Die Kinder der Grundschule hatten die einmalige Gelegenheit, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen und die faszinierende Welt der Musikproduktion zu entdecken.
Als sie das Tonstudio betraten, erwartete sie ein Labyrinth aus blinkenden Knöpfen, surrenden Geräten und allerlei geheimnisvollen Instrumenten. Christian Geller, Musikproduzent, führte uns begeistert durch die Räumlichkeiten. Gleich zu Beginn durften die Kinder Knöpfe drücken, die bunte Lichter zum Aufleuchten brachten – da war die Freude groß!
Anschließend erklärte Christian, wie die verschiedenen Instrumente im Studio funktionieren. Die Kinder staunten über die Vielfalt. Einige Schülerinnen und Schüler testeten mutig die Instrumente aus und zauberten dabei die witzigsten Töne hervor.
Aber das Highlight des Tages wartete im Aufnahmeraum: Christian Geller enthüllte eine brandneue, von ihm produzierte Single. Die Spannung war greifbar, als die Kinder die allerersten waren, die diesen Song zu hören bekamen. Alle waren sich einig: Dieser Song war der absolute Knaller!
Nach der klangvollen Höreinlage durften die Schülerinnen und Schüler Fragen stellen. Christian erklärte geduldig, wie man Töne aufzeichnet und wie Musikstücke entstehen. Einige Kinder ließen es sich nicht nehmen, nach einer Karriere als Popstar oder Rocklegende zu fragen – wer weiß, vielleicht haben wir die nächsten Musikgrößen unserer Zeit entdeckt!
Ein herzliches Dankeschön an Christian Geller und das Team vom Tonstudio 61 für diesen unvergesslichen Tag!



Es war wieder soooo schön….
…unser 2. Schulhoffrühstück, was am 18.7.23 bei bestem Wetter den Schulhof in eine große Picknickfläche verwandelte!
Ein herzliches Dankeschön an alle Familien, die so fleißig Obst, Rohkost, Laugengebäck oder Müsli vorbereitet haben. Angereichert mit vielen Vitaminen können wir nun in die letzten Schultage starten!



Vom Klassenzimmer auf die Rennstrecke: Ganztagskinder erobern das Autohaus Hellinger!
Es war ein Tag voller Action, Abenteuer und jede Menge Spaß, als unsere Ganztagskinder am 6. Juli 2023 das Autohaus Hellinger besuchten. Im Rahmen unseres Projekts "Entdecke dein Dorf" erkundeten wir schon verschiedene ortsansässige Firmen, und das Autohaus war definitiv eines der Highlights! Es wurde geschraubt, bewundert und unzählige Fragen gestellt!
Mit großen Augen betraten unsere kleinen Abenteurer das Autohaus. Eine Welt voller glänzender Autos und spannender Werkzeuge erwartete sie. Dabei durften die mutigsten Kinder sogar selbst Hand anlegen und ihre handwerklichen Fähigkeiten unter Beweis stellen.
Besonders faszinierend war die Hebebühne. Die Kinder beobachteten gebannt, wie ein Auto langsam in die Höhe gehoben wurde. Mit stolzgeschwellter Brust betrachteten sie die Werkstatt von oben und waren sich sicher, dass sie nun bereit waren, jedes noch so knifflige Autoproblem zu lösen.
Die Kinder ließen sich nicht nur von der Action mitreißen, sondern hatten auch jede Menge Fragen. "Warum haben Autos vier Räder?" "Wie funktioniert der Motor?" "Kann ein Auto fliegen?" Geduldig wurde jede einzelne Frage beantwortet und vermittelte den Kindern so auf spielerische Weise ein fundiertes Wissen rund um Autos und Werkstätten. Es war schön zu sehen, wie neugierig und wissbegierig unsere kleinen Entdecker waren.
Die Zeit verging wie im Flug, und am Ende des Nachmittages verabschiedeten sich die Kinder mit einem strahlenden Lächeln von dem gesamten Team des Autohauses Hellinger.
Ein herzliches Dankeschön geht an das Autohaus Hellinger, das unseren Ganztagskindern einen tollen Nachmittag beschert hat. Es ist großartig zu sehen, wie Kinder auf spielerische Weise lernen und dabei unvergessliche Erfahrungen sammeln können.
Wir sind gespannt, welches Unternehmen unsere kleinen Entdecker als Nächstes erobern werden. Bis dahin wünschen wir allen eine erlebnisreiche Zeit und immer genug PS unter der Haube!



Vielseitigkeitswettbewerb in Weißenthurm
Mit einer Auswahl sportbegeisterter Dritt- und Viertklässler trat die Grundschule Kruft am 28.06. zur 21. Kreismeisterschaft in Leichtathletik an. An acht verschiedenen Wettkampfstationen galt es, vielfältige, leichtathletische Aufgaben zu bewältigen. Bei idealem Wettkampfwetter erreichte das Team unserer Schule großartige Ergebnisse. Besonders viele Punkte erhielten unsere Athleten in den Disziplinen „Hochsprung“ und „Medizinballstoßen“. Am Ende gelangten wir auf den fünften Platz in der Gesamtwertung der großen Schulen. Herzlichen Glückwunsch!



Besuch im Fitnessstudio Vita Sports einer GTS-Projektgruppe
Ein wirklich energiegeladener Projekttag hatten wir am 25.5.23 beim Besuch des Fitnessstudios Vita Sports! Unsere FsJler und eine Gruppe von Ganztagsschulkindern der GTS Kruft hatten einen kleinen Fitness-Marathon und jede Menge Spaß.
Wir betraten das Studio mit großen Augen und fragten uns, was wohl alles in so einem Fitnessstudio passiert. Nun, wir wurden nicht enttäuscht! Von den glänzenden Hanteln bis zu den futuristischen Laufbändern gab es jede Menge Geräte zu entdecken. Wir waren so aufgeregt, dass wir uns kaum halten konnten - im wahrsten Sinne des Wortes!
Wir nahmen uns die Zeit, um viel auszuprobieren. Da war dieses Ding, das sich wie ein Aufzug bewegte, aber statt in den nächsten Stock zu fahren, stärkte es unsere Beinmuskulatur. Dann gab es diese seltsamen Stangen, an denen man ziehen und schieben konnte - ein echtes Rätsel, wie die alle funktionierten, aber wir haben sie mühelos gemeistert!
Das Beste war, dass wir uns selbst wie echte Fitness-Gurus fühlen durften. Wir haben die Hanteln geschwungen, die Gewichte gestemmt und auf den Laufbändern richtig Gas gegeben. Wir haben uns so angestrengt, dass wir am Ende fit wie Turnschuhe waren. Kein Wunder, dass wir uns fast wie Superhelden fühlten!
Nach diesem actionreichen Projektnachmittag waren wir alle zwar müde, aber auch stolz auf uns. Wir haben nicht nur neue Fitnessgeräte kennengelernt, sondern auch unsere eigenen Grenzen ausgelotet. Ein großes Dankeschön geht an das Vita Sports Fitnessstudio für diese unvergessliche Erfahrung!


Besuch auf dem Katharinenhof am Nachmittag
Ahoi, liebe Schulgemeinschaft! Am 15.6.23 haben wir einen absolut „gockelighühnerguten“ Nachmittag auf dem Katharinenhof mit Herrn Kill erlebt. Unsere FsJler und eine Gruppe von Ganztagsschulkindern der GTS Kruft hatten eine Menge Spaß beim Erkunden des aufregenden Hoflebens.
Als wir den Hof betraten, begrüßten uns neugierige Hühner. Wir waren so aufgeregt, dass wir fast vergessen haben, dass wir Menschen sind und keine Hühner! Aber zum Glück hat uns Herr Kill mit einem breiten Lächeln empfangen und uns gezeigt, wie man sich im Hofleben zurechtfindet.
Wir haben herausgefunden, dass es auf einem Bauernhof jede Menge zu tun gibt. Vom Misten der Ställe bis zum Füttern der Tiere - wir waren in vollem Einsatz! Wir haben gelernt, dass das Hofleben zwar manchmal schmutzig sein kann, aber auch jede Menge Spaß macht. Glaubt ihr uns nicht? Fragt einfach Herrn Kill!
Am Ende des Projektes waren wir alle erschöpft, aber glücklich. Wir haben nicht nur eine Menge über das Hofleben gelernt, sondern auch eine Menge gelacht. Ein großes Dankeschön geht an Herrn Kill vom Katharinenhof für diese unvergessliche Erfahrung!


Besuch bei Julia von Lisbeth Hundefotografie
Wir hatten am 22.6.23 einen absolut tierischen Projekttag bei Julia von Lisbeth Hundefotografie! Leni, unser Schulhund, Frau Ferdinand und eine Gruppe von Ganztagsschulkindern der GTS Kruft waren zu Besuch bei ihr und hatten eine Menge Spaß.
Julia, ein wahrer Profi der Tierfotografie, erzählte uns von ihren abenteuerlichen Erlebnissen in der Welt der Fotografie. Von wilden Hunden, die vor der Kamera posieren wollten, bis hin zu schelmischen Tieren, die sich als Posing-Profis entpuppten – sie hatte schon so einiges erlebt!
Natürlich konnte Julia uns nicht nur mit ihren Geschichten begeistern, sondern gab uns auch wertvolle Tipps für das Fotografieren von Tieren. Sie erklärte uns, wie man die Aufmerksamkeit der Vierbeiner auf sich zieht und wie man den perfekten Moment einfängt, bevor der Hund das Fotostudio in ein wildes Spielzimmer verwandelt.
Aber das Beste war, dass wir alle selbst mal die Kamera in die Pfote nehmen durften! Ja, richtig gehört – wir konnten uns als Fotografen versuchen und unsere Kreativität ausleben.
Doch auch als Models vor der Kamera standen wir unserer tierischen Freundin Leni in nichts nach. Mit witzigen Posen und lustigen Grimassen haben wir uns von unserer besten Seite gezeigt. Wer hätte gedacht, dass wir so professionelle Poser sind?
Am Ende des Projekttages waren wir alle erschöpft, aber glücklich. Wir haben nicht nur eine Menge über die Fotografie gelernt, sondern auch eine Menge Spaß gehabt. Ein großes Dankeschön geht an Julia von Lisbeth Hundefotografie für diesen unvergesslichen Nachmittag!

IMG_6197
IMG_6197
IMG_6200
IMG_6200
IMG_6205
IMG_6205
IMG_6208
IMG_6208
IMG_6212
IMG_6212
IMG_6217
IMG_6217
IMG_6223
IMG_6223
Leni-16
Leni-16
E1708D03-9369-40B5-8099-AC137BA5A156
E1708D03-9369-40B5-8099-AC137BA5A156
Leni-20
Leni-20
Leni-22
Leni-22



Sportfest 2023
Der letzte Schultag vor Ferien ist immer ein toller Tag, findet dann aber auch noch bei herrlichstem Wetter ein Sportfest statt, so ist dieser Tag ganz besonders.
So ging es uns am Freitag 26.5., dem letzten Schultag vor den wohlverdienten Pfingstferien.
Erstmals mit 11 Klassen führten wir im Stadion ein Sportfest mit den üblichen Disziplinen der Bundesjugendspiele sowie alternativen Spielstationen durch.
Viele helfende Eltern machten es möglich, dass solch ein buntes sportliches Angebot organisiert werden konnte, wofür wir wieder ganz herzlich DANKESCHÖN sagen!
Die Ehrungen für herausragende Leistungen in der ersten Schulwoche nach den Ferien zeigte, dass die Kinder bestens vorbereitet waren und persönliche Bestleistungen erlangten. Insgesamt 16 Ehrenurkunden konnten vergeben werden, so viel wie lange nicht mehr!
Ab dem kommenden Schuljahr wird es bedauerlicherweise keine Bundesjugendspiele mehr in dieser Form geben. Das Ministerium setzt auf eine neue Form: Wettbewerb statt Wettkampf.
Welche Vorgaben es dann für die Ausrichtung geben wird und wie ein Sportfest dann zu organisieren ist, werden wir im Schuljahr 23/24 sehen!

1ffe6584-f23a-460f-a2a7-8f8a9c6d5dea
1ffe6584-f23a-460f-a2a7-8f8a9c6d5dea
84f516d9-f52d-48bb-90f3-63bc1c7f16ec
84f516d9-f52d-48bb-90f3-63bc1c7f16ec
54238f07-930d-49d8-85d7-dca56ac98590
54238f07-930d-49d8-85d7-dca56ac98590
b10d9a28-5579-4fc8-bf56-e5e08464718e
b10d9a28-5579-4fc8-bf56-e5e08464718e
b0980e5b-d306-4650-8158-b7c22c50befa
b0980e5b-d306-4650-8158-b7c22c50befa
cbde3ba8-d9bd-4fba-b5ec-27e8d2ba5bc1
cbde3ba8-d9bd-4fba-b5ec-27e8d2ba5bc1
e012b3dd-778e-43bd-9369-ef172e09f6a2
e012b3dd-778e-43bd-9369-ef172e09f6a2
Ehrung 1
Ehrung 1
Ehrung 2
Ehrung 2
image0
image0




Impressionen eines total verrückten Schulfest!

Es war ein tolles Fest! DANKE, DANKE, DANKE an alle, die vorbereitet, mitgeholfen und mitgefeiert haben.

IMG_9571
IMG_9571
A03B7AF3-6CC6-42F8-851F-4A399D0778FF
A03B7AF3-6CC6-42F8-851F-4A399D0778FF
IMG_1623
IMG_1623
IMG_1629
IMG_1629
E36A1537-662E-402E-9B3C-DDC835AEAED1
E36A1537-662E-402E-9B3C-DDC835AEAED1
IMG_9564
IMG_9564
IMG_6148
IMG_6148
IMG_9557
IMG_9557
IMG_1722
IMG_1722
IMG_5328
IMG_5328
IMG_1719
IMG_1719
IMG_1721
IMG_1721
IMG_1636
IMG_1636
IMG_5305
IMG_5305
IMG_5307
IMG_5307



Alfi_11 oder Sicher im Netz unterwegs.
Die Grundschule Kruft hatte zwei Tage lang besonderen Besuch: Die Puppenbühne des Polizeipräsidiums Koblenz war zu Gast und brachte den Schülerinnen und Schülern mit ihrem Präventionstheater wichtige Themen im Sinne der Medienerziehung näher.
Mona und Ben, zwei Puppen im Grundschulalter, erklärten den Kindern anschaulich, was Cybergrooming heißt und wie wir uns davor schützen können.
Doch was bedeutet Cybergrooming?
Cybergrooming bezeichnet das gezielte Ansprechen von Kindern und Jugendlichen durch Erwachsene über das Internet mit dem Ziel, eine sexuelle Beziehung aufzubauen. Dabei nutzen die Täter die Anonymität des Internets, um Vertrauen aufzubauen und die Opfer emotional zu manipulieren.
Die Indentifikationsfiguren Mona und Ben verdeutlichten den Kindern durch ihre „Erfahrungen“, dass sie niemals persönliche Informationen oder Fotos an Fremde im Internet weitergeben sollten, dass auch im privaten Umfeld oder Chatgruppen weniger mehr ist und dass Anfragen zu Treffen mit Unbekannten risikoreich sind und ein Gefahrenpotential bergen, selbst wenn man vorher noch mit ihnen online gespielt hat und „befreundet“ ist. Das Einbeziehen vertrauenswürdiger Personen, wie Eltern oder Lehrerinnen und Lehrer, als richtige Reaktion auf unangenehme Dinge im Netz, wurde aufgegriffen und von unseren Kindern selbstständig erkannt.
Entscheidend für das Gelingen von Präventionsmaßnahmen jeglicher Art ist natürlich die Aufklärung, Erziehung und Begleitung der Kinder durch die Eltern. Aus diesem Grund fand am 2.5. dann auch durch die Polizei ein gut besuchter Elternabend in unserer Mensa statt. Neben der Vermittlung sachlichen Informationen galt es, sensibel für die Gefahren im www zu machen und Unterstützungstipps zu geben. Die anschließende rege Diskussion zeigte, wie diese Themen unter den Nägeln brennen und so danken wir allen anwesenden Eltern für ihr Interesse!
Die Grundschule Kruft bedankt sich herzlich bei der Puppenbühne der Polizei Koblenz für den Workshop für die Klassen 3-4 und den interessanten Elternabend
.

IMG_5190
IMG_5190
IMG_5191
IMG_5191
IMG_5192
IMG_5192
IMG_5194
IMG_5194
IMG_5202
IMG_5202
IMG_5201
IMG_5201
IMG_5199
IMG_5199




Wasser marsch!
Am 19.04.2023 besuchten die Kinder der 3. Klassen die Feuerwehr Kruft, um den Schülerinnen und Schülern einen spannenden Einblick in deren Arbeit zu geben.
Alle waren voller Vorfreude und erwarteten gespannt den Besuch im Feuerwehrgerätehaus Als unser Feuerwehrmann Herr Schlaus dann schließlich eintraf, wurde er von den Kindern freudig begrüßt.
Zunächst erklärte er den Kindern, welche Aufgaben sie haben und welche Ausrüstung sie im Einsatz benötigen. Besonders interessant fanden die Schülerinnen und Schüler die verschiedenen Einsatzfahrzeuge und die Schutzkleidung der Feuerwehrmänner und -frauen.
Anschließend durften die Kinder selbst Hand anlegen und sich im Umgang üben. Auch das Anlegen von Rettungsleinen und das Bedienen der Sirene wurde den Kindern von den Feuerwehrleuten erklärt und demonstriert – ein echtes Highlight.
Zum Abschluss des Besuchs durften die Schülerinnen und Schüler noch Fragen stellen und der Feuerwehrmann und sein jugendlicher Helfer berichteten von ihren spannenden Einsätzen. Die Kinder waren begeistert von dem Besuch.
Die Grundschule Kruft bedankt sich ebenfalls herzlich bei der Feuerwehr für diesen spannenden und lehrreichen Vormittag. Die Schülerinnen und Schüler haben viel gelernt und konnten hautnah erleben, wie wichtig die Arbeit der Feuerwehr ist. Wir freuen uns auf eine weitere Zusammenarbeit in der Zukunft. Vielleicht wird der ein oder andere die Jugendfeuerwehr besuchen.


image1
image1
image4
image4
image5
image5
image8
image8
image11
image11
image6
image6




Endlich wieder …..
Autorenlesung mit Stefan Gemmel!

Am 29.3. & 30.3.23 konnten wir nach langer Zeit endlich wieder den bekannten und viel gefragten Buchautor Stefan Gemmel in unserer Schule zu einer Lesung begrüßen.
Er ist selber Papa von zwei Töchtern, deren Rat und Meinung er sich immer wieder einholt, wenn er seine Geschichten schreibt. Inzwischen sind so bereits viele spannende, lustige, aber auch nachdenklich stimmende Kinder- und Jugendbücher entstanden und er hat schon einige Auszeichnungen und Preise für seine Lese- und Nachwuchsförderung erhalten. Außerdem steht er mit der „Größten Lesung eines einzelnen Autors“ im Guinness-Buch der Rekorde.
Bereits im Vorfeld hatten sich unsere Kinder mit der Entstehung eines Buches sowie den Aufgaben eines Autors beschäftigt und auf seiner Homepage Informationen über ihn und seine Bücher recherchiert.
In seiner unnachahmlich lebendigen und mitreißenden Art entführte Stefan Gemmel seine kleinen Zuhörer dann in die Welt seiner Geschichten und gewährte interessante Einblicke in seine Arbeit als Schriftsteller. Die Kinder erfuhren, wie er seine Geschichten erfindet, woher er die Ideen nimmt und wie er auf die Figuren kommt. Schließlich lauschten alle gebannt seinem Vortrag aus den Büchern „Geistergefährte“, „Döner-Checker“ und „Die Yetis sind los“. Dabei zeigte sich einmal mehr, wie sehr Bücher und Geschichten begeistern und in den Bann ziehen können. Es war für alle ein tolles Erlebnis und wir würden uns sehr über ein Wiedersehen freuen!
Dank sei an dieser Stelle auch dem Förderverein, der unseren Kindern durch seine finanzielle Unterstützung solch einen besonderen Tag ermöglicht!



Kreismeisterschaften im Sport  / Sport, Sport, Sport
Den Auftakt der diesjährigen Meisterschaften im Schulsport machte das Mini-Basketballturnier der kleinen und großen Grundschulen des Kreises Mayen-Koblenz. Erneut wurde das Turnier an unserer Schule ausgetragen.
Insgesamt 17 Mannschaften kämpften am Wettkampftag um den begehrten Titel und präsentierten zahlreiche, packende Einzelspiele. Das Team der Grundschule Kruft erreichte am Schluss den fünften Platz unter den großen Grundschulen. Herzlichen Glückwunsch!

 


Am Mittwoch, den 08.02. wurde in der Turnhalle der Grundschule Kruft außerdem die Kreismeisterschaft der Grundschulen des Kreises Mayen-Koblenz im Hallenfußball für Mädchen ausgetragen. 8 Mädchenteams lieferten sich über den ganzen Vormittag spannende und faire Wettkämpfe. Das Team der Grundschule Kruft konnte sich am Ende über den sechsten Platz freuen. Herzlichen Glückwunsch!



Der Einladung der Grundschule Weißenthurm zum diesjährigen Vielseitigkeitswettbewerb folgend, reiste eine Auswahl von 10 sportbegeisterten Kindern unserer Schule zum Wettkampf an. An den verschiedenen Wettkampfstationen galt es, vielfältige, leichtathletische und turnerische Aufgaben zu bewältigen. Erfreulicherweise konnte das Team der Grundschule Kruft insbesondere bei der Kehre am Barren, aber auch beim Seilspringen und beim abschließenden Biathlonlauf herausragende Ergebnisse erzielen, so dass wir am Ende mit einem 4. Platz in der Gesamtwertung der großen Schulen belohnt wurden. Herzlichen Glückwunsch!



Besuch bei der Feuerwehr
Die Kinder der 4. Klassen besuchten am 3. Februar die Freiwillige Feuerwehr in Kruft. Feuerwehrmann Bernd Schlaus und Feuerwehrfrau Vanessa erklärten uns einige Dinge zum Thema Feuerwehr. Anschließend durften wir Teile der Ausrüstung, wie die Schutzjacke und den Helm, hochheben. Außerdem durften wir Fragen stellen und ein Kind durfte eine Atemschutzmaske anziehen.
Im Umkleideraum sollten wir die Spinte von Bernd Schlaus und Vanessa suchen. Nachdem wir diese gefunden hatten, zeigten sie uns einen Bildschirm, auf dem die Einsätze angezeigt werden.
Nun gingen wir nach draußen, wo zwei Feuerwehrautos geparkt standen. Im ersten Auto zeigten sie uns eine Rettungsschere und einen Spreizer. Außerdem entdeckten wir ein Sprungkissen. Im zweiten Auto waren unter anderem Besen und Mistgabeln.
Außerdem haben wir uns einen Hydranten angeschaut. Mit einem Feuerwehrschlauch durften wir einen Tennisball von einem Verkehrshütchen schießen. Nachdem alle Kinder dies gemacht hatten, haben wir den Tank des Feuerwehrautos wieder mit Wasser gefüllt.
So ging ein schöner Ausflug zu Ende.

Text von Mariele Boos und Leon Requardt




Der Karneval der Tiere
Am 14.02.2023 ging es für die 3. Klassenstufe schon morgens um 9.30 Uhr los. Ziel war das Görreshaus in Koblenz. Schon die Fahrt war für alle spannend.  Mit Elterntaxis ging es von Kruft aus nach Koblenz. Alle strahlten mit der Sonne um die Wette und freuten sich schon auf einen Star bekannt aus dem Kindersender KIKA.
Am Ziel angekommen, gab es erst einmal eine kleine Verschnaufpause und natürlich noch Zeit für eine kurze Frühstückspause und einen kleinen Stadtrundgang.
Pünktlich um 11.15 Uhr startete Juri Tetzlaff, der ja allen aus dem Baumhaus bekannt war, das Konzert. Er moderierte kurzweilig durch das Konzert. Die Rheinische Philharmonie begeisterte das junge Publikum mit dem „Karneval der Tiere“, ein Stück, das bereits im Musikunterricht vorbereitet worden war.
Auf der Rückfahrt sagte ein Kind sehr beeindruckt, dass ihm fast die Tränen gekommen wären, weil die Musik so schön war. Dem konnten sich alle anschließen.





Entspannung pur
Gesundheit ist in den letzten Jahren zu einem immer wertvolleren Gut geworden, haben wir doch die letzten Jahre häufig am eigenen Leib erfahren, welche zum Teil langfristigen Auswirkungen körperliche und seelische Einschränkungen mit sich führen können ….gerade auch bei Kindern und Jugendlichen.
Schon seit vielen Jahren sind wir bemüht, durch entsprechende Angebote in Ernährungsbildung und Bewegung zu einem gesunden Heranwachsen unserer Kinder beizutragen.
Um dieses Anliegen ansprechend und abwechslungsreich umzusetzen, bauen wir immer wieder auf außerschulische Partner und Experten, die wir an unsere Schule einladen, um mit den Kindern gemeinsam in Projekten zu arbeiten.
So war es uns nun möglich, das Präventionsprogramm der BKK für eine Aktionswoche der Klassen 3 und 4 an unserer Schule zu gewinnen.
Die Woche vom 23.01.-27.01 stand unter dem Motto Stressreduktion, Entspannung und gesunder Schlaf. Nicht nur Erwachsene auch unsere Kinder haben immer wieder Stresssituationen, die zu bewältigen sind.  Ben und Finja, die Leitfiguren, führten die Kinder durch die Woche und verschiedene Workshops. Hier wurden Stressoren herausgearbeitet und die Kinder bekamen Übungen an die Hand, wie sie selbst Entspannung in den manchmal zu spannenden Tag bringen können.
In einer Lehrerkonferenz erhielt auch das Kollegium einen Impulsvortrag sowie praktische Übungen für den Alltag.
Ein herzliches Dankeschön an Frau Ley, die diese Aktion kindgerecht und motivierend durchgeführt hat!




Adalovelace-Campustag in Höhr Grenzhausen
Am 12.1. 2023 ging es für 16 technikbegeisterte Mädchen zum Campus nach Höhr Grenzhausen. Die Mint-Förderung machte es möglich, dass wir mit dem Bus reisen konnten. Dafür sagen wir herzlich Dankeschön.
Die Mentorinnen von Adalovelace boten den Kindern zwei spannende Projekte an. Alle waren sich einig, dass diese Exkursion eine Bereicherung und sehr spannend war.
Die Mädchen löteten und bauten eine Taschenlampe. Damit diese auch aufgeladen werden kann, wurde noch ein Powerbank-Bausatz zusammengebaut. Eine Taschenlampe leuchtete sogar in Regenbogenfarben. Im zweiten Workshop wurde emailliert und es entstanden wunderschöne kleine Schmuckstücke, die stolz präsentiert wurden.
Auf der Rückfahrt erzählten alle interessiert von den Erlebnissen des Tages und hoffen auf Wiederholung.


 

 


 

 

Hier geht es zum Wettbewerbsbeitrag / Film 

 



 



  Hier geht’s zu unseren          Schulregeln